9 Nov 2017

Sabine Niederhoff im Interview: „Zeit des Lichts – Zeit des Innehaltens“

„Zeit des Lichts – Zeit des Innehaltens“ heißt das Seminar von Frau Niederhoff, welches vom 08.12. bis 10.12.2017 stattfinden wird. Wir haben ihr dazu ein paar Fragen gestellt.

Frau Niederhoff das Jahr neigt sich dem Ende zu. Man besinnt sich zurück, lässt vieles noch einmal Revue passieren und beschäftigt sich mehr mit sich selbst. Welche Rolle spielt das Licht bei der Selbstfindung?

Wenn das Jahr zu Ende geht, ist es eine besondere Zeit der Ruhe und der Inneneinkehr, um sich zu besinnen, zu erinnern und das Jahr in seinen vielen Facetten noch einmal Revue passieren zu lassen. Das Licht bezieht sich auf die Jahreszeit. In der heutigen Zeit strebt alles fast immer sehr nach vorne.
Wir wollen uns in dem Workshop Zeit nehmen uns zurückzubesinnen, um dem einen Wert zu geben, was war.
Innehalten, lauschen, nachspüren, integrieren und dann im Hier und Jetzt schauen, was wirklich wichtig ist. Den Kompass des eigenen Lebens einstellen, vielleicht feinjustieren oder auch die Richtung etwas korrigieren.

Meditationen, Tänze und energetische Körperarbeit sind Wegbereiter auf der Reise zu sich selbst. Wie kann eine solche energetische Körperarbeit aussehen? Welche kreativen Medien werden sonst noch eingesetzt?

Wir werden malen, tönen, lauschen, sanft, achtsam oder auch wilder das zum Ausdruck bringen, was Innen ist und was sich zeigt.
Dabei gibt es kein richtig und falsch.

Wen soll das Seminar ansprechen? Benötigen die Teilnehmer Vorkenntnisse?

Alle die interessiert sind, sind herzlich eingeladen. Meines Erachtens hat jeder Vorkenntnisse, denn das Leben bietet einen Erfahrungsschatz, den jeder Einzelne einbringen kann.

 

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.